Der Verband
  Vorstand
  Bundesgeschäftsstelle
  Präsidium
  Delegiertenkonferenz
  Ehrengericht
  Kooperationen
  Stellenangebote
Politik
Publikationen
Profession

Presse
Termine

Mitgliedschaft
Mitgliederbereich
Stellenbörse
Praktikumsbörse

Sektionen
Landesgruppen
BV Studierende
BV Studierende

Psychologenakademie
Verlag
Wirtschaftsdienst
Haus der Psychologie
Akademie


Suche auf den Seiten des BDP


    Facebook Twitter
XING LinkedIn
      Kontakt
      Impressum
      Sitemap



Der Haushaltsausschuss des BDP

Der Haushaltsausschuss (HhA) ist ein ständiger Ausschuss der Delegiertenkonferenz. Deren Geschäftsordnung legt in §8a fest, wie er sich zusammensetzt und was seine Aufgaben sind.

Zusammensetzung
Der HhA besteht aus einem Mitglied des DK-Vorstands, vier weiteren Mitgliedern und mit beratender Stimme der Hauptgeschäftsführerin bzw. dem Hauptgeschäftsführer des BDP. Alle Mitglieder werden auf Vorschlag des DK-Vorstands von der DK für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Der HhA wählt eine(n) Vorsitzende(n) aus seiner Mitte.

Dem derzeitigen HhA gehören Ingo Köhler (DK-Vorstand), Thordis Bethlehem (Landesgruppe Baden-Württemberg), Dr. Gislinde Bovet (Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung in Psychologie), Anke Kompa-Lang (LG Rheinlan- Pfalz) und Inge Neiser (Sk Klinische Psychologie) sowie Gita Tripathi (Hauptgeschäftsführerin) an. Vorsitzende  ist G. Bovet. Der HhA wurde auf der Dk2 /2015 in dieser Besetzung erneut gewählt.

HHA
Die Mitglieder des HhA (von links): Thordis Bethlehem (LG Baden-Württemberg), Ingo Köhler (DK-Vorstand). Anke Kompa-Lang (LG Rheinland-Pfalz), Inge Neiser (Sektion Klinische Psychologie) und Dr. Gislinde Bovet (Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung). Foto: BDP

Aufgaben des HhA
Zu den verbindlichen Aufgaben des HhA gehören die

  • Beratung des Vorstands bei Haushaltsentwürfen und -fragen, das Aufzeigen von Haushaltsrisiken
  • Erläuterung und Bewertung der Haushaltsentwürfe der DK gegenüber
  • Beratung des Vorstands bei der Verteilung der Projektmittel; 
  • Beratung aller „Mittelverwender“ (Landesgruppen, Sektionen, Projektleitungen, …) bei Bedarf; Kostencontrolling bei Projekten ab 10.000 €, Planungsbegleitung ab 25.000 € (DK-Beschluss 2008/2)
  • Durchführung von jährlichen Casssierssitzungen

Fallweise erledigt der HhA weitere Aufgaben, die sich im Zusammenhang mit den zuvor genannten stellen. So hat er in den vergangenen Jahren – in Zusammenarbeit mit DK, Vorstand und Geschäftsführung - folgende Unterlagen erstellt:

  • Projektmittelrichtlinien
  • Richtlinien über Mittelzuweisung und Mittelrückfluss
  • Reisekostenordnung
  • Honorarrichtlinien für Funktionärinnen und Funktionäre
  • Übersicht über alle finanzrelevanten DK-Beschlüsse seit 2000
  • Glossar als Lesehilfe für Bilanzen

Alle Unterlagen stehen BDP-Mitgliedern im Mitgliederbereich der BDP-Website unter der Rubrik „Aktiv im BDP“ zur Verfügung.

Für 2016 stehen auf der Agenda des HhA insbesondere die kurz- und mittelfristige Absicherung des Verbands und eine Überprüfung und evtl. Neufassung des Verteilungsschlüssels der Grundbeiträge.

Arbeitsweise
Der HhA führt jährlich ca. acht Telefonkonferenzen durch und trifft sich regelmäßig vor den Delegiertenkonferenzen zu Arbeitssitzungen, zusätzlich ein- bis zweimal jährlich zu ganztägigen Arbeitssitzungen.